Ein Rückblick auf den ersten Interchange Evening in Wien

0 Kommentare

Zum ersten INTERCHANGE Evening im Expat Center der Stadt Wien konnten am 18. Juni 2019 knapp 30 TeilnehmerInnen begrüßt werden. Anna Corbett , Senior Consultant bei ti communication, leitete durch den Abend. Die Unterstützer des Abends Herr Friedrich Bruckner, Expat Center Wien , Frau Renate Schiller, RANDOS Relocation and Office Service GmbH und Herr Leopold Decloedt, Connect-Sprachenservice GmbH Wien stellten auch in kurzen Worten ihre Unternehmen vor.

Weiterlesen
144 Aufrufe

Erfolgreiche Kooperation multikultureller Teams - Oder: Wie forme ich aus vielen bunten Einzelteilen ein Mosaik-Kunstwerk?

0 Kommentare

Ein Beitrag von Konrad Noé-Nordberg, Trainer und Senior Consultant für ti communication

Die Antwort auf diese Frage scheint einfach und doch gleichzeitig sehr herausfordernd zu sein. Es hängt – wie so oft – von Details und Kontext ab: Wie sehen die einzelnen Teile aus, wie gut passen sie zusammen und wie viele gibt es? Wie viel Zeit habe ich? Was ist das Ziel? Welches sind die Rahmenbedingungen? Und wer betrachtet und beurteilt das Ergebnis, aus welcher Perspektive sowie nach welchen Kriterien?

Diese und ähnliche Fragen stellen sich, wenn ein Team, bestehend aus Mitgliedern unterschiedlicher (sozio-) kultureller Herkunft, gebildet wird.

Mögliche Anlässe und Ursachen für die Entstehung oder Formung multikultureller Teams sind zum Beispiel:

Weiterlesen
648 Aufrufe

ti communication - Ihr Partner im internationalen Geschäft

0 Kommentare
Ein Beitrag von Gerhard Hain - Managing Board ti communication
 
Jedes Unternehmen ist einzigartig. Größe, Branche, Rahmenbedingungen, Organisationskultur und aktuelle Situation stellen jedes Mal aufs Neue ganz spezifische Herausforderungen an eine erfolgreiche Personal- und Organisationsentwicklung. ti communication versteht sich als Entwicklungspartner, der die Besonderheiten Ihres Unternehmens berücksichtigt. Ursprünglich aus dem Bereich interkulturelle Trainings und Coachings kommend, steht ti communication für eine ganzheitliche Personal- und Organisationsentwicklung auf höchstem Niveau. Der Einbezug von internationalem und interkulturellem Know How ist unsere Stärke und ist gerade für international aufgestellte Konzerne unverzichtbar.
Weiterlesen
1034 Aufrufe

Das Video zum 4. INTERCHANGE Evening "Dos and Don´ts waren gestern" online!!!

0 Kommentare

Am 17.4.2018 fand unser 4. INTERCHANGE Evening zum Thema "Interkulturelles Management - Dos and Don´ts waren gestern!" statt. Falls Sie die Veranstaltung verpasst haben, aber trotzdem gern wüssten, was die Inhalte waren, können Sie sich nun das Video zur Veranstaltung inklusive des Impulsvortrags unseres Referenten und Geschäftsführers Gerhard Hain, ansehen, und zwar hier auf unserem Youtube Kanal

Weiterlesen
1037 Aufrufe

4. INTERCHANGE Evening "INTERKULTURELLES MANAGEMENT - Dos and Don'ts waren gestern!"

0 Kommentare

Unternehmen sind international aufgestellt und müssen ihre Projekte entsprechend kulturadäquat berücksichtigt vorbereiten und organisieren. Die Teams stehen unter speziellen situationsspezifischen Herausforderungen, die Führungskräfte müssen ihre MitarbeiterInnen unter Berücksichtigung von zahlreichen, auch kulturbedingten Einflussfaktoren anleiten und Projekte müssen bei sich ständig wandelnden Anforderungen weiter entwickelt werden. Die HR-Abteilung steht dazu beratend und unterstützend zur Seite.

Weiterlesen
1599 Aufrufe

Der neue Trainingskatalog ist da!

0 Kommentare

Die neuen offenen Trainings für 2018 sind raus. Auch für das kommende Jahr haben wir einen Katalog mit einem Angebot an über 100 Trainings weltweit zusammengestellt.

Weiterlesen
3074 Aufrufe

Inside ti communication: Unser Weg vom Interkulturellen Trainingsanbieter zum Partner für internationale Organisationsentwicklung

0 Kommentare

Seit dem Gründungsjahr 2000 hat sich ti communication am Markt für interkulturelle Trainings, Coachings und Consulting zu einem der führenden Anbieter entwickelt. ti communication steht für professionelle Weiterbildung und Beratung im interkulturellen Bereich.

Unseren Anspruch, der beste Anbieter auf dem Markt zu sein, haben wir immer aufrechterhalten. Deswegen haben wir uns mit den Anforderungen unserer Kunden weiterentwickelt und verändert. Wir nehmen Sie mit auf eine kurze Zeitreise vom DAMALS zum JETZT in die ZUKUNFT.

Weiterlesen
1788 Aufrufe

Kulturelle Vielfalt richtig managen – Die neuen Herausforderungen der globalisierten Arbeitswelt

0 Kommentare

Tipps für Unternehmen, Gesundheits- & Bildungsinstitutionen: Wie gehen wir mit kultureller Vielfalt am Arbeitsplatz um? Wie kann diese in Unternehmen genutzt werden? Wie kann Multikulturalität in Schulen gelebt werden? Wie wirkt sich der Migrationsprozess auf die Gesundheitseinrichtungen aus? Im Arbeitsalltag begegnen wir heutzutage fast unweigerlich Menschen aus anderen Ländern und Kulturen, allen voran, weil die Arbeitsmobilität innerhalb der EU eine treibende Kraft ist.

Weiterlesen
2228 Aufrufe

Interkulturelles Management in Russland

0 Kommentare

Ein Interview mit ti communication-Geschäftsführer Gerhard Hain
(Dieses Interview und weitergehende Informationen finden Sie im Wirtschaftsmagazin Ost-West Contact, Ausgabe 07/2016)

Weiterlesen
3490 Aufrufe

Führungskompetenzen für morgen im Hier und Jetzt entwickeln

0 Kommentare

Sabine Amend, Referentin auf der INTERCHANGE '15, über sich wandelnde Anforderungen an Führungskräfte in einer zunehmend globalisierten, von Komplexität geprägten Welt.

Kleinere, mittlere und sehr große Unternehmen fragen sich: Wenn sich die Welt in den nächsten 10 Jahren so schnell oder noch schneller verändert als in den vergangenen 20 Jahren – was kommt auf uns zu? Welche Kompetenzen müssen Führungskräfte haben, um in dieser turbulenten Welt zu bestehen? Die Herausforderung für Personalbereiche und Führungskräfte gleichermaßen ist die Unübersichtlichkeit der Lage: Es wird viel sehr schnell anders – aber wie genau, das ist konkret kaum vorhersagbar. Viele Faktoren treffen aufeinander. Globale und lokale Wechselwirkungen erzeugen Überraschungen und gravierend neue Rahmenbedingungen für Organisationen. Wie können Unternehmen hierauf reagieren? Welche Rolle kommt Führung zu? Ist vorausschauendes, zukunftsorientiertes Handeln überhaupt noch möglich? Und falls ja, wie? 

 

Beginnen wir mit einer Momentaufnahme in der Gegenwart, um Antworten auf diese Fragen zu suchen:

Globale Führung – grenzenlos komplex?

Die international erfahrene Führungskraft ist aus Südostasien; ihr Bereich hat MitarbeiterInnen in mehreren asiatischen Ländern und in West-Europa. Sie arbeitet für einen deutschen Konzern. Nun ist sie zum ersten Mal in Südkalifornien in einem amerikanisch-multikulturellen Umfeld tätig: Der deutsche Konzern hat ein Unternehmen mit Standorten in verschiedenen Regionen der USA gekauft. Ziel ist es, Standardisierung von Prozessen voranzutreiben - und dabei die ungeduldig-individualistischen amerikanischen MitarbeiterInnen motiviert zu halten. Erste Spannungen zwischen den Erwartungen der deutschen Zentrale und den Realitäten in den USA zeichnen sich bereits ab. Wie kann sie optimal in dieser vielschichtigen Situation agieren?
In dieser aktuellen Situation zeichnen sich die Umrisse wichtiger Kompetenzen ab: Komplexitätsbewältigung, Führen von Veränderungsprozessen und flexible Kommunikation mit unterschiedlichsten Kulturen gehören zu den zentralen Themen im Entwicklungsbedarf von globalen Führungskräften. Im Beispiel oben etwa wird die Wertschöpfung aus der Akquisition maßgeblich mit davon beeinflußt, wie wirkungsvoll und angemessen sich die Führungkraft im - für sie neuen - Umgang mit den AmerikanerInnen verhält.

Weiterlesen
3768 Aufrufe


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt