ti communication auf der „3. Sino HR Conference“ am 14. Mai 2014 in Frankfurt/Main

0 Kommentare
Por R.Schaefer klein

Mit der Eröffnung unserer China-Vertretung in Shanghai ist ein erster, großer Schritt getan. Um den Ausbau unserer Aktivitäten im und für den chinesischen Markt weiter voranzutreiben, werden wir in diesem Jahr erstmalig an der Sino HR Conference in Frankfurt/Main teilnehmen.

Weiterlesen
1441 Aufrufe

Resilienz - Wettbewerbsvorteil im Interkulturellen Management

0 Kommentare

Im Gespräch mit meinem Kunden merkte ich deutlich: er war augenblicklich mit seiner Führungsleistung nicht zufrieden. Michael Dobler* war Personalchef in einem Konzern und leitete gerade einen internationalen Roll-out, bei dem er im gesamten Unternehmen einheitliche Führungsstandards festlegte und implementierte. Um die Akzeptanz für die neue Unternehmensstrategie zu stärken, hatte er sein Team aus erfahrenen Personalexperten jeder Fokusregion zusammengestellt. Das war unternehmenspolitisch geschickt, um seinem „Zentralenprojekt“ Rückenwind in den Geschäftseinheiten zu verschaffen. Als erfahrender Manager ging er nicht blauäugig in das Unterfangen: von Anfang an sorgte er für sich und sein Team für interkulturelles Coaching. Trotzdem berichtete Michael Dobler heute, dass seine Führungsaufgabe nur schwer zu meistern sei. Unterschiedliche Reaktionen im Team auf Störungen in der Zusammenarbeit sind natürlich keine Überraschung, sie benötigen jedoch mehr Aufmerksamkeit als im Zeitkontingent von Führungskräften normalerweise zur Verfügung steht. Vor allem der Umgang mit fachlichen Rückschlägen und Enttäuschungen sorgte ständig für Leistungseinbrüche oder sogar Konflikte in der Gruppe. Das normale „Auf und Ab“ der Erfolgskurve in Projekten sollte seinen Senior Consultants vertraut sein. Trotzdem kam er hier nicht weiter.

Warum ist es für Führungskräfte häufig so anspruchsvoll, internationale Teams motiviert durch Durststrecken zu führen? Dieser Frage bin ich nachgegangen, um meine Kunden mit Antworten zu unterstützen.

Möchten Sie mehr wissen? 

Weiterlesen
7885 Aufrufe

„Den Kaiser täuschen und das Meer überqueren“: Verhandeln auf Chinesisch

0 Kommentare
Por X.Yuan klein

„Den Kaiser täuschen und das Meer überqueren“ – eine der 36 klassischen chinesischen Strategeme, die dem chinesischen General Tao Daoji zugeschrieben werden. List und Taktik haben in China einen anderen Stellenwert als bei uns. Das Verstehen bzw. die Anwendung von List und Taktik sind daher bei der Verhandlungsführung mit chinesischen Partnern unerlässlich.

Weiterlesen
1711 Aufrufe

Wir haben Stiftung Warentest überzeugt - Gerne überzeugen wir auch Sie!

0 Kommentare

In der Mai-Ausgabe 2004 der Zeitschrift FINANZtest schnitten bei der Betrachtung u.a. der Aspekte Inhalt, Fachlichkeit, Konzept, Umsetzung und Kosten drei der auslandsvorbereitenden Trainingsinstitute besonders gut ab: Darunter ti communication Regensburg als Experte für CHINA-Workshops.

Weiterlesen
1440 Aufrufe


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt