Noch freie Plätze - interkulturelles Training China am 13.-14. November 2014!

Noch freie Plätze - interkulturelles Training China am 13.-14. November 2014!

Unser offenes Trainingsprogramm 2014 hat noch einige interessante Trainings bis Jahresende zu bieten. Nutzen Sie zum Beispiel die Gelegenheit, China einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Es gibt noch freie Plätze im Training am 13.-14. November 2014 - und das im schönen Wien.

Inhalt
Unser interkulturelles China-Training vermittelt Ihnen einen Einblick in kulturelle, politische, historische und wirtschaftliche Hintergründe des Landes. Je nach Bedarf der TeilnehmerInnen können z. B. folgende Themenbereiche, die in der Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern, Kunden und MitarbeiternInnen eine Rolle spielen, beleuchtet werden:
• Gesprächsthemen, Kontaktaufnahme und -pflege
• Einstellung zur Arbeit
• Zeitmanagement
• Hierarchische Strukturen
• Personalführung
• Privatleben und Berufsleben
• Besonderheiten in der Kommunikation (Ablauf
einer Besprechung, Kritikgespräche, Konflikte,
Verhandlungen usw. an konkreten Beispielen)
Im Training werden konkrete Empfehlungen gegeben sowie
bereits verwendete Handlungsstrategien diskutiert und
optimiert.

Zielsetzung
Durch das Training soll die Zusammenarbeit der TeilnehmerInnen mit Partnern aus China optimiert werden. Ziel ist es, interkulturellen Problemen und Konfliktsituationen vorzubeugen sowie Chancen und Synergiepotentiale kultureller Vielfalt zu nutzen.

 Praxisbeispiel
Am ersten Tag eines zweiwöchigen Designmeetings in China hat Herr Theis vor chinesischen Kunden eine Präsentation über eine große Anlage gehalten, die Gegenstand des Designmeetings war. Er hat bei seiner Präsentation mit einer Überblicksdarstellung angefangen und das Publikum aufgefordert, ihm während der Präsentation Fragen zu stellen.
Zu seiner Überraschung hat das Publikum viele Detailfragen zwischendurch gestellt, die Herr Theis im Laufe der Präsentation eh zum Thema gemacht hätte. Daher hat er das Publikum
gebeten, die Fragen zurückzustellen und ein wenig Geduld zu haben. Das Publikum wurde langsam ruhig und hat fleißig mitgeschrieben. Die Veranstaltung ist dann ohne Fragen und
Diskussion zu Ende gegangen. Durch seine Dolmetscherin hat Herr Theis am nächsten Tag erfahren, dass das Publikum mit seinem Vortragstil unzufrieden war. Außerdem haben die
Zuhörer erklärt, dass die Anlage schlecht sei. Herr Theis wusste gar nicht, was geschehen war.

Ihr Trainer -Xueli Yuan
„Lernen ist wie rudern gegen den Strom - wer aufhört, treibt zurück.“ (Benjamin Britten)

Xueli Yuan ist in Tianjin, Volksrepublik China, geboren und aufgewachsen. Nach seinem Studium in China arbeitete er ab 1985 vier Jahre im State Bureau of Foreign Experts des chinesischen Staatsrates in Beijing sowie Singapur. Später siedelte Xueli Yuan nach Deutschland über und studierte Germanistik und Interkulturelle Kommunikation an der Universität München. Xueli Yuan ist seit 1996 als interkultureller Senior Trainer und Consultant tätig. Hierbei arbeitet er mit verschiedensten Teilnehmergruppen wie z. B. Topmanagern, Fach- und
Führungskräften, Ingenieuren.

Interesse? Dann kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen für eine umfangreiche Beratung zur Verfügung. Anmeldeschluss zum Training ist der 23. Oktober 2014.

Fehler im Auslandsgeschäft - Zehn sichere Wege, Ge...
Einfach versetzt: So meistern Arbeitnehmer das Abe...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 23. Januar 2021

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ticommunication.eu/


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.