Management in China geht anders – 5 Unterschiede die Sie kennen müssen

Chinesische Mauer
Kein Land hat sich so rasant entwickelt wie China. Mit rund 1,4 Milliarden Einwohnern ist China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Seit 2016 gilt es gemessen an der Kaufkraftparität als die größte Volkswirtschaft der Welt. China ist ein Land der Superlative. Jedes Jahr expandieren Tausende von europäischen Unternehmen und versuchen, auch in China Fuß zu fassen. Aufgrund der kulturellen Unterschiede ist es jedoch schwer, geeignete MitarbeiterInnen zu finden. Lernen Sie mehr über die größten Unterschiede zwischen China und Deutschland, um sich als erfolgreiche Führungskraft im chinesischen Markt zu entwickeln.

 

 

 

 

 

 Führungskräfte made in China

So ticken die Chinesen in der Arbeitswelt – Führungskräfte made in China 

Einige Dinge scheinen in China offensichtlich anders zu sein: Die Esskultur, die Sprache, die Umgangsformen. Doch wie sieht es mit der Arbeitskultur aus? Das BuchFührungskräfte made in China‘ öffnet die Tür zu einer neuen Führungswelt. Die AutorInnen Sandra Müller und Xueli Yuan, TrainerInnen bei ti communication, erklären, dass das Buch Theorie und Praxis ideal zusammenbringt: „Auf der Grundlage zehn echter Fallbeispiele wird mit dem/der LeserIn jeder Schritt besprochen und verschiedene Handlungsoptionen eingeschätzt. Die LeserInnen blicken dabei den Protagonisten im Buch „über die Schulter“, wenn diese als Führungskraft in China aktiv sind. So kann sich jede/r LeserIn eine eigene Meinung zum Sachverhalt bilden und zusätzlich mit den Lösungsansätzen im Buch vergleichen.“

 

 

Bei der Zusammenarbeit von interkulturellen Teams kann es schnell zu Missverständnissen und Herausforderungen kommen. Sandra Müller und Xueli Yuan betonen, dass es daher sehr wichtig ist, dass Führungskräfte in China die „mentalen Programmierungen“ der Kultur verstehen. Sie erklären, dass „die Erwartungen an Professionalität oder Motivation– trotz aller Globalisierung – noch immer von der Persönlichkeit und der Herkunft der Führungskraft geprägt sind.“ Dieses Verständnis ist der erste Schritt, Richtung erfolgreicher Führung eines Teams in China.

 

Um dieses Verständnis zu entwickeln, werden im Buch zahlreiche Fallbeispiele behandelt. Diese wurden aus dem gesamten Spektrum der Führungsarbeit zusammengestellt und legen Fokus auf den Aspekt der Führungskräfteentwicklung. Die Autoren erklären: „Spezifika von Staatskonzernen wie von Privatunternehmen werden aufgegriffen und verglichen. Anforderungen an MitarbeiterInnen spielen genauso eine Rolle, wie die Erwartungen, die in China an eine Führungskraft gestellt werden: Fachlich wie persönlich. Das Buch unterstützt damit junge Führungskräfte genauso wie „alte Hasen“.“

 

Management auf Chinesisch geht anders – 5 Unterschiede zwischen China und Deutschland

adult 3548077 1920

 

Respekt steht in China an erster Stelle, da gibt es auch für AusländerInnen keine Ausnahme in der Geschäfts- und Arbeitswelt. Daher ist es umso wichtiger, sich mit den Unterschieden auseinanderzusetzen und neugierig auf die chinesische Kultur zuzugehen. Eine Studie von SinoJobs belegt: Der größte Faktor bei der Vorbereitung für eine Reise nach China, ist die mentale Einstellung und die damit einhergehende Offenheit zum Gastland.

Auf diese 5 Unterschiede sollten Sie sich vorbereiten:

1. Sich in China vorstellen
Werden Deutsche dazu gebeten sich kurz vorzustellen, wissen sie oft nicht wo sie anfangen, und vor allem wo sie wieder aufhören sollen. Oftmals fängt es mit dem Beruf an, dann Ausbildung, Familie, Hobbys, usw. Die Deutschen geben gerne detaillierte und persönliche Vorstellungen.

Trainer Xueli Yuan betont, dass Chinesen jedoch dazu neigen, eine kurze, knappe Vorstellung zu geben. Dabei wird ausschließlich auf einer professionellen Ebene gesprochen.

2. In China lernt man von Erfolgen document 3268750 1920
Ein Sprichwort lernt man in Deutschland von klein auf: Aus Fehlern lernt man.
In China ist das anders, dort lernt man von Erfolgen.
Es ist wichtig zu beachten, dass beim Feedback daher auf die Stärken der MitarbeiterInnen aufgebaut wird. Trainer Xueli Yuan erklärt, dass chinesische MitarbeiterInnen am besten durch Erfolgsgeschichten lernen.

 

 

3. Wiederholung ist der Schlüssel zum chinesischen Erfolg
Während wir in Deutschland nur zu Wiederholungen greifen, wenn es Missverständnisse oder Unklarheiten gibt, haben Wiederholungen in China eine große Bedeutung. Laut Xueli Yuan, gilt das Wiederholen in China als Betonung dafür, dass etwas verstanden wurde, akzeptiert wurde, und von großer Wichtigkeit ist.

4. In China gilt: Höflichkeit vor EhrlichkeitPhoto by Hunters Race on Unsplash
In China gilt jederzeit die Regel, sein Gesicht zu wahren. Das heißt, dass man seine Emotionen für sich behalten sollte und auch seinem Gegenüber in der Hinsicht, nicht zu nahe tritt. Dies führt dazu, dass in China die Höflichkeit, vor die Ehrlichkeit gestellt wird. Ein höfliches Ja sollte daher nicht als eine ehrliche Antwort gesehen werden – die Kommunikation in China erfolgreich zu durchschauen, verlangt sehr viel Offenheit und Training.

5. Chinesisches Micro Management
In Sachen Management gibt es einige Punkte die für Deutsche in China nur schwer zu verstehen sind. Vor allem die verschiedenen Aspekte des Micro Managements, erschweren die Arbeit für Deutsche in China. Die wichtigsten Punkt zu verstehen sind daher:

  • Mitdenken und Eigeninitiative sind keine Selbstverständlichkeit
  • Eine passive Arbeitsweise ist die Norm – durch Micro Management werden hier Aufgaben erledigt
  • Wiederholungen und gezielte Unterstützung werden erwartet
  • Nur mit offenen Fragen gelangt man zu ehrlichen Antworten

 

3 Insider Tipps für Ihre Businessreise nach China

flag 540874 1920Bei dem Offenen China Training erklärte Trainer Xueli Yuan nicht nur die Grundlagen der chinesischen Kultur, sondern auch das Geheimnis der Kommunikation und die Business-Etikette in China. Die TeilnehmerInnen erhielten auch wertvolle Insider-Tipps, die bei der nächsten Businessreise nach China von großer Bedeutung sein werden:

 

          1. Die Kunst der chinesischen Namen

  • Grundsätzlich gilt: der erste, einsilbige Name = der Nachname
  • Wenn Ihre chinesischen KollegInnen sich jedoch mit ihrem englischen Namen vorstellen, ist es ein Zeichen von Respekt, sie auch bei diesem zu nennen
2. Gastgeschenke
  • Milka Schokolade
  • Kamille Handcreme
3. Persönlicher Tipp: Neugier
 
Sandra Müller und Xueli Yuan, die Autoren des Buchs ‚Führungskräfte made in China‘, geben noch einen letzten persönlichen Tipp mit auf den Weg: „Die beste Voraussetzung für interkulturellen Erfolg ist es, wenn man Freude am Kennenlernen neuer Verhaltensmuster und Handlungsweisen hat. Bei den MitarbeiterInnen und Geschäftspartnern genauso wie bei sich selbst. Ist der Blick eher sachlich, hilft vielen unseren TeilnehmerInnen die Betrachtung der eigenen Ziele rund um den China-Aufenthaltes: Kultursensibles Auftreten ist hier ein wichtiger Faktor. Dieser Gedanke sorgt immer für Motivation.“

 

Geht es für Sie bald nach China oder arbeiten Sie eng mit einem chinesischen Unternehmen zusammen? Dann bereiten Sie sich jetzt auf die Unterschiede vor, damit Konflikte vermieden werden können und eine erfolgreiche Zusammenarbeit stattfinden kann. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!
Virtuelle Zusammenarbeit - Wie gestalten wir sie r...
Betriebsausflug 2019
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 13. Dezember 2019

Ähnliche Beiträge


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt