Die Welt vereint in Regensburg – ti communication feiert sein Firmenjubiläum virtuell und wirklich

Staunende Blicke auf die Live-Übertragung
Hipp, hipp, hurra! Mit einem realen sowie virtuellen Sektempfang haben wir am 4. Februar unser 20-jähriges Firmenjubiläum gefeiert.
 

Ein virtueller Sektempfang – wie geht das denn?

Rund 30 Kunden, TrainerInnen und Partner fanden sich in gemütlicher Atmosphäre in unseren Büroräumen in Regensburg ein. Nochmal so viele wurden virtuell dazugeschaltet – unter anderem aus Malaysia, Indien, Finnland, den USA und Rumänien. Die Anwesenden staunten nicht schlecht, als sie das Mosaik der an die Wand projizierten virtuellen Gäste sahen. Dank eines speziellen Tools für Videocalls, das wir auch für virtuelle Trainings benutzen, konnten die, die es nicht nach Regensburg geschafft hatten, per Liveübertragung dabei sein. Schließlich haben wir Kunden und TrainerInnen auf der ganzen Welt verteilt.

                   IMG 1126  IMG 09842

 

„Ich hatte wirklich das Gefühl, dabei zu sein!“

Bei den dazugeschalteten Gästen hinterließ das Format auch starken Eindruck. „Ich hatte wirklich das Gefühl, dabei zu sein!“, erzählte uns im Nachhinein unsere Senior Trainerin Ulrike Kaunzer. Sie hatte es sich in Modena, Italien, in ihrem Wohnzimmer gemütlich gemacht und verfolgte live unsere Feier an ihrem Laptop. Im Vorfeld hatten wir an alle virtuellen TeilnehmerInnen eine kleine Flasche Sekt geschickt, so dass wir gemeinsam anstoßen konnten.

       IMG 1209IMG 11502

 

Von Hängeregistern und ausgedruckten E-Mails

Die beiden Geschäftsführer Susanna Bezzel und Gerhard Hain ließen zunächst die letzten 20 Jahre Revue passieren. „Nach den ersten Jahren im Hinterzimmer sind wir der Anbieter für Weltmarktführer und Hidden Champions geworden. Infineon, Bosch, Hilti, Webasto, Zollner und viele weitere zählen zu unseren Kunden und werden weltweit unterstützt.“, sagte Gerhard Hain. Mit einem Augenzwinkern fügte er hinzu: „Wenn ich damals gewusst hätte, wie sich das entwickelt, hätte ich es nicht geglaubt.“ Susanna Bezzel nahm dann alle real und virtuell Anwesenden mit in die Anfangszeit der Firma, als Digitalisierung noch kein Thema war. „Da gab es Hängeregister, die den Trainings zugeordnet waren. Mails, die wir erhielten, druckten wir aus und sortierten sie dort ein.“, sagte sie lachend.

   IMG 1052IMG 1046

 

Virtualisierung hat oberste Priorität

Heutzutage ist das undenkbar, aber die digitalen Herausforderungen gehen weiter. So erweitert ti communication kontinuierlich sein virtuelles Angebot. Immer mehr Trainings und Beratungen sollen künftig in virtueller Form stattfinden – als Webinare, virtuelle Workshops oder Intensivcoachings. Der virtuelle Sektempfang war eine gute Gelegenheit, diese Formate, wie sie zur Unterstützung der Kunden eingesetzt werden, für alle Anwesenden sichtbar und erlebbar zu gestalten.  

    MG 1136 MG 1153

 

ti communication erhält Ehrenurkunde der IHK

Ein Highlight der Feierlichkeiten war sicherlich die „ti communication Quizshow“, ein kleiner aus Fotos und witzigen Fakten über die Firma zusammengestellter Film, der humorvoll die Firmengeschichte erzählte.

Einen weiteren Programmpunkt bildete die Verleihung der Ehrenurkunde der IHK Regensburg für hervorragende Leistungen. Als Vertreter der IHK Regensburg überreichte Franz Josef Knott den beiden Geschäftsführern die Urkunde und hob die besonderen Leistungen von ti communication hervor. Das seien vor allem unsere Flexibilität und Innovationsfreude, sowie die kulturelle und sprachliche Vielfalt. Auch Standhaftigkeit, die man als UnternehmerIn immer haben muss, zählt laut Knott zu den Eigenschaften unserer Firma. 

  IMG 1076IMG 1069

 

„Eure Firma ist so menschlich…“

Das können wir nur bestätigen und fügen gern noch weitere hinzu. So bekamen wir von vielen unserer TrainerInnen, Kunden und Partnern positives Feedback: „Eure Firma ist so menschlich, dass ich durch den Trainertreff und virtuellen Empfang ein ganz positives Bild bekommen habe, und gerne weiter mit euch arbeiten möchte.“, sagte zum Beispiel unsere Trainerin Reiko Kobayashi aus Japan. Ingrid Koytka, die als Vertreterin unseres Kooperationspartners Conradia Medical Prevention Service virtuell dabei war, schrieb uns anschließend: „Ich hätte nie erwartet, dass ein virtueller Empfang so präsent wirken kann. Es liegt sicher an Ihrem Team, das so empathisch ist!“

Diese positiven Rückmeldungen freuen uns sehr und bestärken uns darin, unsere Arbeit so weiter zu machen. Wir bedanken uns bei allen Kunden, Partnern, MitarbeiterInnen und UnterstützerInnen für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere spannende Projekte. Auf die nächsten 20, 50, 100 Jahre! Prost!

    IMG 1082IMG 12242

    IMG 1258IMG 1099

 

Home-Office – Viren überlisten, Effektivität erhöh...
20 Jahre ti communication - wir feiern!
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 09. August 2020

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ticommunication.eu/


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt