Das chinesische Mondfest 2020

Mondfestgre_Bild

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch 中秋節 / 中秋节, Pinyin Zhōngqiūjié, kurz: 中秋, Zhōngqiū) wird in Asien am 15. Tag des achten Monats im traditionellen chinesischen Mondkalender begangen und ist neben dem chinesischen Neujahr, das wichtigste Fest in China.

Der Brauch:

Jedes Jahr kommen Menschen aus allen Ecken der Welt nach Hause, um ihre Familie und Freunde zu treffen und mit ihnen zu Abend essen. Im Altertum opferten die Kaiser im Frühling der Sonne und im Herbst dem Mond. In der chinesischen Kultur ist der Vollmond ein Symbol des Friedens  und des Wohlstands für die ganze Familie. Die Rundung des Mondes soll Ganzheit und Zusammengehörigkeit symbolisieren. In der Mitte des achten Monats des chinesischen Kalenders ist der Mond voll, und acht ist auch eine beliebte Zahl in der chinesischen Kultur.  Schon in der Tang-Dynastie (ab 618 n. Chr.) wurde es bei Adeligen und Literaten zur Mode, bei Wein und Tanz den hellen Vollmond im Herbst zu betrachten. In den folgenden Jahrhunderten wurde das Mondfest zu einem der wichtigsten Feiertage Chinas. 

Traditionelles Essen: Der Mondkuchen

Traditionell werden am Mondfest Mondkuchen  mit verschiedenen Füllungen, z. B. süß, salzig, mit Fleisch oder vegetarischer Füllung, gegessen. Jede Region hat eine eigene einzigartige Version entwickelt, somit ergeben sie viele bunte verschiedene Varianten des Mondkuchen. Die typische handtellergroße, Vollmondform, die ursprünglich eine Opfergabe war, wird ausschließlich am Mondfest an Verwandte, Freunde, Nachbarn und Angestellte verschenkt.

Vom Glück berichtet die Lengende von Hou Yi und Chang’e:

Einst kreisten 10 Sonnen um die Erde, diese gemeinsam waren zu heiß und verbrannten die Ernte und die Menschen starben. Ein begnadeter Bogenschütze mit Namen Hou Yi schoss 9 Sonnen ab und somit war die Welt gerettet. Durch ein Elixier, dass er von der Königin des Himmels erhält soll er unsterblich werden. Er wollte jedoch lieber noch mehr Zeit mit seiner Frau Chang’e verbringen und bittet diese es für ihn aufzubewahren. Im Laufe der Jahre wird Hou Yi immer berühmter und viele Männer schließen sich ihm an. Feng Meng, einer seiner Schüler, wollte jedoch das Elixier für sich. Als Hou Yi und seine Schüler zur Jagd gingen, blieb Feng Meng zu Hause, weil er eine Krankheit vortäuschte. Als er dann mit Chang’e allein war, verlangte er von ihr das Elixier. Chang’e trank jedoch in ihrer Verzweiflung die ganze Flasche. Sie wurde dadurch unsterblich und flog daraufhin immer höher und höher, bis sie den Mond erreichte. Seit dieser Zeit steht Chang’e für Glück und Sicherheit.

 

„Auch wenn 2020 kein normales Jahr war, wollen wir Ihnen fröhlich alles Gute zum Mondfest wünschen. Für die Gesundheit aller trägt sogar der Mond eine Maske und wünscht allen einen glücklichen Feiertag, Gesundheit und alles Gute“.

Hack Your Leadership Culture!
Alles Neu in Österreich!
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 24. Oktober 2020

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ticommunication.eu/


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.