Deutsche Esskultur vom Spargel bis zur Kartoffel

Deutsche Esskultur vom Spargel bis zur Kartoffel

ti Kochkultur-Autor Christoph Hauser gibt Denkanstöße über unsere Konsumgewohnheiten und erklärt wie man mit etwas Geduld aus regionalen Kartoffeln leckere Gerichte zaubern kann.

Spargel ist wohl das einzige Gemüse von dem die Menschen genau wissen, wann es Saison hat. Die Saison geht bis Johanni, dem 24. Juni. Soviel ist mal klar. Und ab wann? Ab dem Zeitpunkt, ab dem der Boden so warm ist, dass die Spitzen aus dem Boden kommen. Oder ab dem Zeitpunkt, ab dem die Fußbodenheizung in den Feldern den Spargel sprießen lässt?
Und was ist mit den Kartoffeln? Also die jungen, kleinen, mit der dünnen Schale? Die gibt es jetzt so nach und nach! Ich habe sie aber schon seit Wochen gesehen. Aus Ägypten nämlich. Und hier wird die fehlende Geduld erst so richtig deutlich.

So werden diese Kartoffeln produziert:

Bewässerungs- und Düngeanlagen sind im afrikanischen Sandboden installiert. Diese verbrauchen pro Kilogramm Kartoffeln 428 l ägyptisches Wasser. Deutschland importiert 130.000 t Kartoffeln. Das bedeutet, Deutschland importiert 55.640.000.000 Liter Wasser aus Afrika! Diese Kartoffeln werden in sogenannten Bags, also stabilen Plastiksäcken die ebenso für Pflastersteine Verwendung finden, transportiert. Als Füllschicht dient Torf. Da dieser nicht in Ägypten, sondern z.B. in Irland gestochen wird, muss die Frage nach dem warum der unwiederbringlicher Landschaftszerstörung und des CO 2-Ausstoßes für den Transport folgen. Antwort: Weil die Kartoffeln nun so aussehen soll, als kämen Sie aus der Erde und nicht aus dem Sand!

Internationaler Umweltschutz – so einfach:

Der CO2-Ausstoß einer importierten Kartoffel aus südlichen Ländern liegt damit bei über 500 mg pro Kilo im Vergleich zu 3 mg pro Kilo zu einer regionalen Erzeugung. Deutschland produziert selbst 11 Mio. Tonnen Kartoffeln im Jahr, wobei davon nur ein gewisser Anteil als Speisekartoffel gegessen wird und ein Großteil unter weiterem Einsatz von Energie in Speisestärke, weiterverarbeitete Produkte, Mehle usw. umgewandelt wird. 

Wie kann ein internationaler Umweltschutz konkret aussehen?

Weiterlesen
1600 Aufrufe
0 Kommentare

Hauser. Kochen I Hain. Kultur - Der interkulturelle Genussworkshop

Hauser. Kochen I Hain. Kultur - Der interkulturelle Genussworkshop

Getreu dem Motto „Wir servieren Ihnen die Welt“ startet im Juni 2015 unsere Veranstaltungsreihe Hauser.Kochen I Hain.Kultur. ti communication Geschäftsführer und Genussmensch Gerhard Hain möchte Ihnen zusammen mit dem Spitzenkoch aus unserer Newsletterserie „ti Kochkultur", Christoph Hauser, die Verbindung von Küche und Kultur nahe bringen.

Ein Zitat des Schriftstellers Oscar Wilde besagte einst „Kultur hängt von der Kochkunst ab“.  Hinter jedem fertigen Gericht stecken die Einflüsse und die Vielfältigkeit der jeweiligen Kultur. Welche Besonderheiten in den Küchen der Nationen zu finden sind, möchten wir Ihnen mit dem Genussworkshop in einmaliger und entspannter Atmosphäre vermitteln. Neben persönlichem Erfahrungsaustausch, kulturspezifischem und kulinarischem Expertenwissen, gehen Sie auf eine exklusive Genussreise durch die Küchen der Welt.

Termine und Themen

Freitag, 26.06.2015 – Arabischer Raum
Freitag, 09.10.2015 – China
Freitag, 12.02.2016 – Alpenraum

Dauer und Location

14.00 bis ca. 22.00 Uhr
Eventlocation H95
Ostengasse 22, 93047 Regensburg

Weiterlesen
1591 Aufrufe
0 Kommentare

Der Trainertreff 2015 – Von aktuellen Innovationen und anstehenden Sensationen!

Der Trainertreff 2015 –  Von aktuellen Innovationen und anstehenden Sensationen!

Vom 28.02.2015 bis 01.03.2015 veranstaltete ti communication sein jährliches Trainertreffen in Regensburg. Unter dem Motto „Interkulturelle Führungskräfteentwicklung“ trugen auch dieses Jahr wieder zahlreiche interessante Vorträge von unseren TrainerInnen und Coaches zu einer gelungenen Veranstaltung bei. Neben der inhaltlichen Weiterbildung dient das jährliche Treffen vor allem dem Austausch zwischen den TrainerInnen und ti communication.

Neues aus der ti communication Welt
Zum Start unseres Trainertreffs gab Geschäftsführer Gerhard Hain einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2014 und stellte unseren TrainerInnen eine neu entwickelte Workshop Reihe namens „Hauser.Kochen | Hain.Kultur“ vor, die wir ab Sommer 2015 in unser Programm aufnehmen. Gerhard Hain und Spitzenkoch Christoph Hauser werden Ihnen mit dem Genussworkshop eine außergewöhnliche Erfahrung in einmaliger und entspannter Atmosphäre ermöglichen. Dazu servieren Ihnen die beiden kulturelle Besonderheiten und kulinarische Spezialitäten aus den Küchen der Welt! Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kochkultur.eu und in unserem kommenden Newsletter Mai / Juni 2015. Melden Sie sich gleich hier an!

Doch das blieb nicht die einzige Überraschung: ti communication initiiert im Oktober 2015 ein bisher noch nicht dagewesenes interkulturelles Tagesevent im UNESCO Welterbe Regensburg! Was Sie dort erwartet und wie unser 15-jähriges Jubiläum damit in Verbindung steht, werden wir Ihnen in einer der nächsten Newsletter Ausgaben verraten.

Vom „Intercultural Readiness Check” bis zur dynamischen „Enterprise Game Plattform”
Den fachspezifischen Teil der Veranstaltung eröffnete Andreas Hauser mit einem Beitrag zu vier möglichen Internationalisierungsstrategien von Unternehmen und deren Einfluss auf die jeweiligen Führungsmodelle. Anhand dieser Strategien kann man erkennen, wie global ein Unternehmen arbeitet und welche Synergiepotentiale zwischen den Partnern, Tochtergesellschaften oder Niederlassungen auf internationaler Ebene bestehen.
Die libanesische Senior Trainerin Dr. Zeina Matar eröffnete mit einem kurzen und lebhaften Rollenspiel, das kulturell unterschiedlich geprägte Diskussionskulturen thematisierte, den Sonntag.

Weiterlesen
2213 Aufrufe
0 Kommentare

Verantwortung übernehmen - ti Kochkultur mit Christoph Hauser

Verantwortung übernehmen - ti Kochkultur mit Christoph Hauser

Gestern habe ich meine Fotos aus den letzten Jahren sortiert. Die Möglichkeiten der Gesichtserkennung sind beeindruckend. Ich bin echt technikbegeistert. Zu sehen, wie Orte, Zeiten, Menschen und Situationen von der Technik nachvollzogen werden können, ist aber auch beängstigend.
Es ist Sinn und Zweck eines solchen Hilfsmittels, die händische, analoge Arbeit zu erleichtern. Wenn die Maschinen dann intelligent werden, was macht das mit uns? Die Frage stelle ich mir auch immer wieder, wenn ich nach meiner Meinung zu der berühmten Küchenmaschine eines bekannten Haushaltsgeräteherstellers gefragt werde. Das neueste Modell dieser Küchenmaschine hat eine „Guided Cooking Funktion“. Es gibt programmierte Chips mit gespeicherten Rezepten, die in Wort und Bild jeden einzelnen Handgriff des Bedieners erläutern und mit der eingebauten Waage überprüfen. Jede und jeder kann also jetzt mit Gelinggarantie „kochen“. Toll oder?
Zwei Dinge machen mich stutzig. Zum einen: Woher kommt der Wunsch nach dieser Gelinggarantie? Warum ist es so angenehm zu wissen, dass alles funktionieren wird? Ist Bequemlichkeit so wichtig und komfortabel, dass wir dafür im Alltag auf Kreativität mit der Möglichkeit von Fehlern und dem Scheitern verzichten? Der Wunsch nach Perfektion, Vereinfachung und Struktur ist scheinbar größer als die Freude am Ausprobieren. Der gesetzte Rahmen angenehmer als das weiße Blatt.  Die Lieferkiste mit fertigen Rezepten passt besser in unser Leben als der Gang auf den Markt. Das geputzte und vorbereitete Gemüse sauberer als die krumme Karotte mit Erdresten und die unter Schutzfolie verpackten Hähnchenbrüste schöner anzusehen, als das ganze Huhn? Welche Aussage über unsere Gesellschaft macht das?

Markiert in:
Weiterlesen
1331 Aufrufe
0 Kommentare

Interkulturelles Management ist wie Kochen auf hohem Niveau

Interkulturelles Management ist wie Kochen auf hohem Niveau

ti communication führt mit weltweit ansässigen ExpertInnen interkulturelle Trainings und Coachings auf höchstem Niveau durch. Zahlreiche Weltmarktführer sowie regional ansässige mittelständische Unternehmen nutzen dieses Know-how und lassen sich in ihren internationalen Aktivitäten beraten und unterstützen.
Die angebotenen interkulturellen Beratungen und Trainings sind wie Kochen auf hohem Niveau:

•    Das Wissen über kulturspezifische Besonderheiten sind die Zutaten,
•    die individuelle Anpassung der Maßnahmen an die unternehmensspezifischen Gegebenheiten sind die Rezeptur und
•    die personen- und situationsspezifische Durchführung der Beratung und der Trainings sind die Berücksichtigung des persönlichen Geschmacks und möglicher Unverträglichkeiten.

Manchmal braucht es eben weniger Salz, oder es liegt eine Lebensmittelunverträglichkeit vor. Dies nicht zu berücksichtigen kann das ganze Gericht verderben.
Wer Verhandlungen im internationalen Kontext führen, internationale Teams leiten oder Nachwuchsführungskräfte im Ausland entwickeln möchte, benötigt ein breites Spektrum an Zutaten und das Know-how, diese in der richtigen Kombination einzusetzen. So wie man im internationalen Geschäftsleben mit standardisierten Lösungen keine besonderen Erfolge erzielt machen einfache Gerichte häufig zwar satt – mehr aber auch nicht.

Weiterlesen
2088 Aufrufe
0 Kommentare
Interkulturelles Training Interkulturelle Kompetenz InterGest INTERCHANGE Interkulturelles Management Intercultural competence Consulting Interkulturelle Sensibilisierung Intercultural management Auslandgeschäft Intercultural training Interkulturelles Training China Leadership Interkulturelle Kommunikation HR Foreign trade China Coaching Internationale Zusammenarbeit Intercultural communication Offene Trainings USA Auslandsentsendung Brasilien Resilienz SIETAR Projektmanagement ti kochkultur Expats Cross-cultural Communication Connect Sprachenservice Leadership development Wien Training für Führungskräfte Auslandsgeschäft Führung Führungskräfteentwicklung Japan Interkulturelles Training USA Trainer Interkulturelles Training Brasilien Italien Project management Frankreich brand eins Wirtschaftsmagazin Interkulturelle Erfahrung Internationales Expertenteam International cooperation Russland Länderspezifische Trainings Interkultureller Geschäftserfolg Österreich ti communication India complexity Mitarbeiter Multikulturalismus Austauschforum Interkulturelles Entsendetraining Party Migration Kochworkshop Rhomberg Bau ti communication Shanghai Integration Welt anniversary celebration Intercultural training China Iran Indien Management Training Führungskompetez Nachwuchsführungsprogramm Cultural Awareness Doctors Without Borders Open training courses Austria Chance Resilience Übersetzer Tarof Germany Training tool Interkulturalität Expertenteam Interkulturelles Training Niederlande Veränderung Premiere Regensburg Performance Management Strategie Schweiz GPM US-Präsidentschaftswahlen France Megatrends Deutschland Weibliche Führungskräfte Intercultural competence USA England Führungskompetenz Ärzte ohne Grenzen Internationale Teams strategy Switzerland Spanien Change Sepak Takraw Inpattrainings Experts D-A-CH Kulturen Vereinbarkeit von Beruf und Familie Umweltschutz Gendern US Presidential Campaign Asien Benefizveranstaltung Million´s Poet Hörbücher Interkultureller Genussworkshop best practise Remote Leadership reflection CO²-Bilanz Commitment Frauen Asia gesellschaftliches engagement Unternehmensberatung Team historic Salzstadel Olympic Games course correction Skandinavia responsibility Reintegration Führungskräfte Interkulturelles Training Indien success Multilingualism Regionalität Management trainee programme Umzug Kulturelle Vielfalt – international Interkulturelles Training England Diversity Management Chile Mittel-und Osteuropa Handlungsfähigkeit Sweden cooking Interkulturelles Training Schweiz Deutschland Österreich Schweiz exchange platform Mehrsprachigkeit Kultur München Entwicklung “ Intercultural training England Angst Nationalbewusstsein Seminarplanung Italy Change Management culture Schweden 15 years Relocation Impatriates Niederlande Weltweites Personalentwicklungsprogramm Kabaddi Salzstadel Turkey management competencies internationale Printmedien Interkulturelles Training Schweden Rückkehr Intercultural training Germany Übersetzung fund-raiser Fachkräftemangel Zeitverständnis calimerocomplex Brazil Hornussen Dolmetscher Nationalfeiertag Zielkulturen exchange forum Spain ti cooking culture Denmark internationales Marketing Auslandserfahrung Foreign Business Indulgence workshop Immigration Estland Kompetenzmodelle Internationalisierung Intercultural training Brazil Sport Vienna Reflexion South Africa carbon footprint Healthcare Kundenkommunikation fun Palladium Mobility Group Valencia Hollywood Zeitmanagement Südafrika environmental protection Estonia Intercultural training Netherlands Interkulturelles Training Deutschland Erfolg Kommunikation cooking culture Kongress Competency models Internationalization Interpreting Erwartungen vs. Realität Komplexität Türkei potatoes Australia Gesundheitswesen Firmenjubiläum cultural understanding Russia Fotoshooting E-Learning internationales Projektmanagement Translating Generation Y Intercultural Training India time management Kartoffeln Australien Markenbotschafter Skandinavien Expat Management China 15 Jahre Kundenorientierung Kanada Jubiläumsfeier Homepage Country Navigator