Unser Christmas Guide für Sie: Weihnachten in den USA

USA-mit-Rahmen

Weihnachten ist das Fest der…Essiggurken?

Heilig Abend -  Unmittelbar schweifen unsere Gedanken zu würzigen Lebkuchen, prächtig geschmückten Tannenbäumen und einem besinnlichen Abend mit der Familie. Doch diese Vorstellung von Weihnachten, wie es die meisten von uns kennen, kann nicht auf jede Kultur angewendet werden. Nichtsdestotrotz ist Weihnachten ein globales und kulturelles Spektakel das verschiedene Bräuche, Rituale und Merkmale in unterschiedlichen Ländern aufweist. In unserem Weihnachtsspezial stellen wir Ihnen zu jedem Adventswochenende ein Land vor in dem ebenfalls das Fest zelebriert wird – manchmal jedoch unter etwas anderen Umständen. Mit unserem Christmas Guide durch die verschiedenen Weihnachtskulturen der Welt, und helfen Ihnen dabei auch in fernen Ländern die verschiedenen Regeln rund um das Fest der Liebe zu beherrschen. Wir führen unsere Reise weiter in die USA!

Weihnachten in den USA ist ein Fest der Familie. Ein Fest der Besinnung. Ein Fest der Nächstenliebe. In den Vereinigten Staaten wird besonders in dieser Zeit an die Anderen gedacht, was sich darin äußerst, dass besonders viele Spendenaktionen aber auch durch kleine Aufmerksamkeiten für Verwandte und Bekannte. Allgemein ist die Schenkkultur zu Weihnachten in den USA sehr ausgeprägt. Geschenke unter Kollegen oder vom Arbeitsgeber sind kein Muss – jedoch immer gern gesehen. Ein Geschenk, das von Ihrer Heimat inspiriert ist, ist hierbei sicherlich eine schöne Aufmerksamkeit.

Dabei sind kleine Geschenke und besonders Weihnachtskarten in den USA sehr beliebt. Hier werden oftmals Familienfotos verschickt, jedoch setzt man hier der Kreativität keine Grenzen. Unmittelbar nach Thanksgiving, das alljährlich am dritten Donnerstag des Novembers stattfindet, begeben sich die Vereinigten Staaten von Amerika in die vorweihnachtlichen Vorbereitungen. Die ausgeprägte Vorweihnachtsstimmung stützt sich in den USA nicht auf vier Adventssonntage wie in Deutschland. Jedoch tut dies den Festlichkeiten keinen Abbruch. Der Weihnachtsbaum wird sehr früh nach Thanksgiving aufgestellt und an anderen Dekorationsmöglichkeiten wird auch nur selten gespart.

Die USA ist ein überwiegend christlich geprägtes Land, was aber nicht bedeutet, dass diese Religion dominant über den Anderen steht. Bräuche und Traditionen aus verschiedenen Kulturkreisen und Religionen werden nicht nur toleriert sondern oftmals gemischt. So kann es passieren, dass bei jüdischen Familien neben einer Menora auch ein geschmückter Tannenbaum im Wohnzimmer steht, an Heilig Abend das Christkind und zusätzlich dazu Santa Claus am Morgen des 25. Dezembers durch den Schornstein die Geschenke bringt und Amerikaner mit mexikanischer Abstammung führen auch in den USA Posadas durch.

Wie wird das Weihnachtsfest in den USA gefeiert? Der Abend des 24. Dezembers leitet die Feierlichkeiten zur Geburt Christi ein. Hier geht man gerne in den abendlichen Weihnachtsgottesdienst, isst und genießt die Zeit mit der Familie. Das wahre amerikanische Weihnachtspektakel findet erst am Morgen des 25. Dezembers statt, denn über Nacht landet Santa Claus mit seinem Rentier-Schlitten über den Dächern, kriecht durch Kamin- oder wenn dieser fehlt auch durch den Lüftungsschacht, bringt die Geschenke und vernascht die zuvor speziell für ihn angerichteten Cookies mit Milch. Die Weihnachtsfeiertage werden ähnlich wie in Deutschland mit Familienbesuchen verbracht.

Am 25. Dezember wird eine Tradition ausgeführt, die in den USA als deutsche Tradition bekannt ist: Der „Christmas Pickle“. Dabei wird ein Baumschmuck in Form einer Essiggurke in den Baum gehängt und wer diese als erstes findet, erhält ein zusätzliches Geschenk. Eine sehr kuriose Tradition. Tatsächlich kennt sie in den deutschsprachigen Gebieten niemand.

Gegessen wird zu Weihnachten in den USA vor allem Geflügel. Ein Truthahn ist wie an Thanksgiving ein Klassiker auf dem amerikanischen Festtisch. Jedoch werden auch je nach Herkunft der Familie andere traditionelle Weihnachtsgerichte aufgetischt wie beispielsweise mexikanische Tamales, deutsche Baumstamm- und Lebkuchen oder zum Trinken der englische Eierpunsch.

Alles in Allem ist Weihnachten in den USA vor allem durch die kulturellen und religiösen Unterschiede geprägt, weswegen sich über die Zeit typisch Amerikanische Traditionen wie Santa Claus entstanden. Diese Vielfalt und Toleranz spiegelt sich auch in der Sprache wieder, da in den USA meist „Happy Holidays!“ gewünscht werden, anstatt „Merry Christmas!“.

Dies ist nur ein kleiner Abstecher in die amerikanische Kultur. In unserem Trainingskatalog 2019  finden Sie interkulturelle Trainings mit dem Länderfokus auf die USA, mit denen auch der Geschäftserfolg in den USA zu einer schönen Bescherung wird!

Das Team von ti communication wünscht Ihnen eine besinnliche Adventszeit!

Unser Christmas Guide für Sie: Weihnachten in Russ...
Wahlen in den USA: Ist der Frieden wieder eingekeh...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 17. Juni 2019

tic Welt

06. Juni 2019
tic Welt
Sietar Europa Congress 2019 in Leuven, Belgien: Unter dem Leitsatz "Building Dialogues on Diversity" wurden an sieben Tagen verschiedenste Workshops zu Migration, Bildung und Managementtechniken angeboten....
22. Mai 2019
tic Welt

Hallo Zusammen!

Wir sind die neuen Gesichter bei ti communication - Samuel und Svenja. Wir würden uns gerne bei euch vorstellen und euch ein paar Dinge über uns erzählen.

16. Mai 2019
tic Welt
Genügte vor einigen Jahren noch gute Fachkompetenz und „das Herz am rechten Fleck“ zu haben, sind Führungskräfte von heute und morgen mit weitaus komplexeren Anforderungen konfrontiert: Fachkräftemangel, sich schnell verändernde Märkte und damit Unte...

#glücklichepraktikanten #praktikum #praktikumbeiticommunication #ticommunication #trainingsorganisation Account Manager achtsamkeit Afrika Agile Prozesse Agilität Agilität in Indien Amerika Analyse Verhandlungsziel   Wenn man sich vergegenwärtigt Andreas Hauser Anna Corbett Argentinien Ärzte ohne Grenzen Asien Auslandsentsendung Auslandserfahrung Australien Auszeichnungen Belgien brand eins Wirtschaftsmagazin Brasilien brexit Business Development Change Chile China china trainer Chinaforum Bayern Chinatraining chinesisches know-how Christoph Hauser Coaching Connect Sprachenservice Consulting Costa Rica country navigator Country Navigator cultural comparison D-A-CH Design Thinking deutscher mittelstand Deutschland Development Dieter Dier digitalisierung Diversity Dorothea Hegner Dr. Heike Stengel Dr. Karin Schreiner Dr. Michelle Cummings-Koether Dr. Peter Anterist Dr. Peter Berger Dr. Sandra Müller Dr. Zeina Matar E-Learning England Europoles Evonik Expat Expatriot Expats Fach- und Führungskräfte Fehlermanagement Finnland Flüchtlinge Frankreich Frauen Froesch Group Führung Führungskompetenz Führungskräfte Führungskräfteentwicklung führungskräftetraining Gallup Studie 2019 Generation Y Gerhard Hain Gesundheitswesen Gleichstellung global leadership global skills Globalisierung GPM Great Britain greatbritain Gute Führungskraft Gyöngyi Varga handfeste Vorteile verwandeln HR Trends Human Factor Training im wanderl der zeit Immigrationservices Impats imwandelderzeit Indien Indische Software Industrie Infineon Integration INTERCHANGE Intercultural Business Development InterGest Interkulturelle Kommunikation Interkulturelle Kompetenz interkulturelle Trainings interkulturelle Vorbereitung Interkulturelles Management Interkulturelles Training internationale Teams Internationale Teams Internationale Verhandlungsführung Internationalisierung Internetauftritt interview Iran Italien Janaki Narkar-Waldraff Japan Kanada Kinder Kiriko Nishiyama KMU Kolumbien Kommunikation am Arbeisplatz komplexen internationalen Verhandlungssituationen bestehende Konfliktkosten konfliktmanagement Korea Kuba Kulturelle Unterschiede Kulturelle Vielfalt Kulturschock Kundenbetreuung Kundenzufriedenheit Lateinamerika Leadership Malaysia Marketing & Vertrieb Mehrwert Mitarbeiterentsendung MitarbeiterInnen Mitarbeitermotivation Mittelstand Mongolei motivatioamarbeitsplatz motivation Nachwuchsführungskräfte nationale Unterschiede Neue Formate Neue Gesichter Neues Format Newsletter Nicht selten werden bei internationalen Verhandlungen auch geübte ExpertInnen bei dieser Frage hellhörig :  Wie kann man Niederlande Offene Trainings Offene Trainings 2019 omicron weltweit Organisationsentwicklung Osram Ost- und Mitteleuropa Österreich Palladium Mobility Group Personalentwicklung Persönlichkeit am Arbeitsplatz Persönlichkeitsentwicklung Peru Philipp Werner Polen portland Praktikanten Projektmanagement Publikationen Raoul M. Koether Raoul Michael Koether Rausch & Pausch regensburg Reintegration Reisen Relocationservices Remote Leadership Resilienz Rhomberg Bau Riskworkers Russland Ruth Schaefer Sabine Amend Schweden Schweiz Selbstmitteilung Sicherheit SIETAR Silberfuchs-Verlag silicon valley Singapur Skandinavien Spanien Sport Spouses Stadtmarketing Regensburg Stefan Nadenau Strategie Strategische Verhandlungsführung Stressbewältigung Stressmanagement Success Stories Südafrika Susanna Brökelmann Syrien Team Assistant Teamentwicklung ti communication tic blog tic news ticblog ticommunicationworldwide ticportland Traditionen trainerbranche Trainerinterview Trainertreff trainervorstellung Türkei Übersetzung Umweltschutz Ungarn Unsere ExpertInnen Unsere Kunden Unsere Partner Unternehmenskultur USA USA Trends Verhandlungsführung Verhandlungsführung China Verhandlungstraining Verhandlungstraining China Verhandlungsziel virtuelle Führung VUCA WM Workshop Xueli Yuan Zollner Elektronik AG


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt