TNT: Tri-Nationales Training - Multikultureller Teamworkshop bei Eurocopter

Aus-der-Praxis_Eurocopte_20170511-073411_1

Eurocopter ist ein Geschäftsbereich der Airbus Group mit Produktionsanlagen in Deutschland, Frankreich und Spanien sowie zahlreichen Niederlassungen weltweit. Das Unternehmen hat sich ursprünglich aus den europäischen Stammhäusern in Deutschland und Frankreich heraus entwickelt. In den letzten Jahren errichtete Eurocopter ein drittes Standbein in Spanien, welches ein neues Werk in Albacete (in Kastilien – La Mancha) umfasst. Das Unternehmen arbeitete von Anfang an mit interkulturellen Teams und förderte grenzüberschreitenden Austausch sowie langfristige Auslandsentsendungen seiner MitarbeiterInnen. So auch in Albacete. Die Angestellten arbeiten vor Ort, aber auch online, in internationalen Teams. Vor allem in Albacete weisen einige der Teams eine starke „tri-nationale“ Struktur auf (bestehend aus spanischen, deutschen und französischen Team-Mitgliedern). 

Vor diesem Hintergrund wurde ein „Tri-Nationales Trainingsprogramm“ ins Leben gerufen, welches aus multikulturellen Teamworkshops bestand. Ziel war es, die Kooperation innerhalb der Teams durch die Integration individueller Arbeitspraktiken in eine gemeinsame Strategie zu optimieren und somit den Austausch von Expertise und Kompetenzen zu erleichtern. Die Workshops ermöglichten es den Angestellten, sich des Einflusses ihrer Kultur auf die allgemeine Zusammenarbeit bewusst zu werden. Zudem wurde die Möglichkeit geschaffen, über unterschiedliche Werte, Arbeitsmethoden, Problemlösungsansätze und Kommunikationsstile zu reflektieren und sich auszutauschen. Darüber hinaus wurde nach gemeinsamen Strategien gesucht, um die Effektivität der Teams zu steigern.

Umsetzung
In Absprache mit dem Ausbildungsleiter, dem spanischen „Liaison Manager“ und der spanischen Personalabteilung wurde der Fokus des Trainings auf Teamentwicklung und Kommunikation gelegt. Diese Aspekte wurden durch Teambildungsmaßnahmen und aktive Interaktion mit den TeilnehmerInnen - in Form von persönlichen Gesprächen, eines Kick-off Workshops sowie Fragebögen und Telefoninterviews im Vorfeld des Trainings – sichergestellt.
Das Programm in Albacete wurde am ersten Nachmittag mit einem gemeinsamen Kick-off Workshop eröffnet. Hierbei waren die Vorstandsmitglieder dazu eingeladen noch einmal die gemeinsamen Ziele und Strategien des Unternehmens zu verdeutlichen. Anschließend fand eine Einführung in das Trainingsprogramm statt. Vertreter aller drei Kulturen – Spaniens, Deutschlands und Frankreichs – waren anwesend und tauschten Anregungen aus. Abschließend wurde im Rahmen einer Gruppenaktivität die zentrale Bedeutung von kulturellen Unterschieden in multinationalen Unternehmen herausgearbeitet und auf die Notwendigkeit eingegangen, gemeinsame Regeln und Formen der Kommunikation zu finden.

Zwei Wochen nach Start des Programms nahmen die MitarbeiterInnen an zweitägigen interkulturellen Workshops teil, in denen sie die Möglichkeit hatten sich über kulturelle Differenzen am Arbeitsplatz und im Aufbau von Beziehungen auszutauschen. Die Workshops umfassten zudem eine Teambildungsmaßnahme am ersten Abend mit anschließendem gemeinsamem Abendessen in dem Hotel, in welchem auch die Trainingsmaßnahmen stattfanden.

Innerhalb des Workshops wurden wichtige Aspekte der Zusammenarbeit behandelt. Diese beinhalteten verbesserte Kommunikation (verbal aber auch per Email), Verständnis für die Werte des jeweils anderen und was diese für die gemeinsame Arbeitsbeziehungen bedeuten können, Wertschätzung unterschiedlicher Denkweisen und Lösungsansätze sowie effektivere Lösung von Konflikten.
Die TeilnehmerInnen zeigten während des Workshops große Motivation und Enthusiasmus. Das Training wurde von den TeilnehmerInnen aller drei Nationen überaus geschätzt und es wurden konkrete Handlungsplänen implementiert um weiter auf die Ergebnisse des Programms aufzubauen.


Gaelle PiernikarchUnsere Trainerin Gaëlle Piernikarch ist gebürtige Französin mit Wurzeln in Spanien. Ihre internationale Laufbahn führte sie von Finnland und Großbritannien über die USA, Frankreich und schließlich im Jahr 2000 nach Deutschland. Sie ist Betriebswirtin, hat einen M.A. in Sozialwissenschaften und verfügt über mehrjährige Erfahrung in den Bereichen internationales Marketing, Kommunikation und Business Development. Seit 2003 entwickelt Gaëlle Piernikarch als Senior Beraterin und interkulturelle Trainerin internationale Lernprogramme für eine Reihe von internationalen Unternehmen. Ihre Trainings bietet sie dabei sowohl in Deutsch und Englisch als auch in Französisch und Spanisch an.

 

Würden Sie gerne mehr über das Projekt erfahren? Kommen Sie gerne auf uns zu!

 

Brenntag CEE GmbH - Interculturally at Ease in Cen...
Wir haben Stiftung Warentest überzeugt - Gerne übe...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 17. Juni 2019

Ähnliche Beiträge


tic Welt

06. Juni 2019
tic Welt
Sietar Europa Congress 2019 in Leuven, Belgien: Unter dem Leitsatz "Building Dialogues on Diversity" wurden an sieben Tagen verschiedenste Workshops zu Migration, Bildung und Managementtechniken angeboten....
22. Mai 2019
tic Welt

Hallo Zusammen!

Wir sind die neuen Gesichter bei ti communication - Samuel und Svenja. Wir würden uns gerne bei euch vorstellen und euch ein paar Dinge über uns erzählen.

16. Mai 2019
tic Welt
Genügte vor einigen Jahren noch gute Fachkompetenz und „das Herz am rechten Fleck“ zu haben, sind Führungskräfte von heute und morgen mit weitaus komplexeren Anforderungen konfrontiert: Fachkräftemangel, sich schnell verändernde Märkte und damit Unte...

#glücklichepraktikanten #praktikum #praktikumbeiticommunication #ticommunication #trainingsorganisation Account Manager achtsamkeit Afrika Agile Prozesse Agilität Agilität in Indien Amerika Analyse Verhandlungsziel   Wenn man sich vergegenwärtigt Andreas Hauser Anna Corbett Argentinien Ärzte ohne Grenzen Asien Auslandsentsendung Auslandserfahrung Australien Auszeichnungen Belgien brand eins Wirtschaftsmagazin Brasilien brexit Business Development Change Chile China china trainer Chinaforum Bayern Chinatraining chinesisches know-how Christoph Hauser Coaching Connect Sprachenservice Consulting Costa Rica country navigator Country Navigator cultural comparison D-A-CH Design Thinking deutscher mittelstand Deutschland Development Dieter Dier digitalisierung Diversity Dorothea Hegner Dr. Heike Stengel Dr. Karin Schreiner Dr. Michelle Cummings-Koether Dr. Peter Anterist Dr. Peter Berger Dr. Sandra Müller Dr. Zeina Matar E-Learning England Europoles Evonik Expat Expatriot Expats Fach- und Führungskräfte Fehlermanagement Finnland Flüchtlinge Frankreich Frauen Froesch Group Führung Führungskompetenz Führungskräfte Führungskräfteentwicklung führungskräftetraining Gallup Studie 2019 Generation Y Gerhard Hain Gesundheitswesen Gleichstellung global leadership global skills Globalisierung GPM Great Britain greatbritain Gute Führungskraft Gyöngyi Varga handfeste Vorteile verwandeln HR Trends Human Factor Training im wanderl der zeit Immigrationservices Impats imwandelderzeit Indien Indische Software Industrie Infineon Integration INTERCHANGE Intercultural Business Development InterGest Interkulturelle Kommunikation Interkulturelle Kompetenz interkulturelle Trainings interkulturelle Vorbereitung Interkulturelles Management Interkulturelles Training internationale Teams Internationale Teams Internationale Verhandlungsführung Internationalisierung Internetauftritt interview Iran Italien Janaki Narkar-Waldraff Japan Kanada Kinder Kiriko Nishiyama KMU Kolumbien Kommunikation am Arbeisplatz komplexen internationalen Verhandlungssituationen bestehende Konfliktkosten konfliktmanagement Korea Kuba Kulturelle Unterschiede Kulturelle Vielfalt Kulturschock Kundenbetreuung Kundenzufriedenheit Lateinamerika Leadership Malaysia Marketing & Vertrieb Mehrwert Mitarbeiterentsendung MitarbeiterInnen Mitarbeitermotivation Mittelstand Mongolei motivatioamarbeitsplatz motivation Nachwuchsführungskräfte nationale Unterschiede Neue Formate Neue Gesichter Neues Format Newsletter Nicht selten werden bei internationalen Verhandlungen auch geübte ExpertInnen bei dieser Frage hellhörig :  Wie kann man Niederlande Offene Trainings Offene Trainings 2019 omicron weltweit Organisationsentwicklung Osram Ost- und Mitteleuropa Österreich Palladium Mobility Group Personalentwicklung Persönlichkeit am Arbeitsplatz Persönlichkeitsentwicklung Peru Philipp Werner Polen portland Praktikanten Projektmanagement Publikationen Raoul M. Koether Raoul Michael Koether Rausch & Pausch regensburg Reintegration Reisen Relocationservices Remote Leadership Resilienz Rhomberg Bau Riskworkers Russland Ruth Schaefer Sabine Amend Schweden Schweiz Selbstmitteilung Sicherheit SIETAR Silberfuchs-Verlag silicon valley Singapur Skandinavien Spanien Sport Spouses Stadtmarketing Regensburg Stefan Nadenau Strategie Strategische Verhandlungsführung Stressbewältigung Stressmanagement Success Stories Südafrika Susanna Brökelmann Syrien Team Assistant Teamentwicklung ti communication tic blog tic news ticblog ticommunicationworldwide ticportland Traditionen trainerbranche Trainerinterview Trainertreff trainervorstellung Türkei Übersetzung Umweltschutz Ungarn Unsere ExpertInnen Unsere Kunden Unsere Partner Unternehmenskultur USA USA Trends Verhandlungsführung Verhandlungsführung China Verhandlungstraining Verhandlungstraining China Verhandlungsziel virtuelle Führung VUCA WM Workshop Xueli Yuan Zollner Elektronik AG


Blogverzeichnis - Bloggerei.de      BloggerAmt